Liebe Kunden, liebe Besucher

 

Seit Ende März habe ich über 800 Stoffmasken genäht und verschiedene Varianten ausprobiert. Ob einfach, doppellagig oder dreilaggig, mit oder ohne Einlagefach für Filter, mit Gummibänder oder mit klasischen Bindebänder, mit oder ohne Biegedrath - jetzt kann jeder das richtige finden! 

Für Stoffmasken verwende ich Designer-Stoffe sowie Klassiker wie Timeless Treasures, Robert Kaufmann oder Michael Miller. 

 

Selbstverständlich ist:

♥ die Stoffe werden vor dem Vernähen vorgewaschen 

♥ saubere und präzise Verarbeitung 

♥ in Plastikbeutel oder im Seidepapier hygienisch verpackt

♥ Pflege- und Infoblatt ist beigelegt

 

An- und Ausziehen der Stoffmaske:

Beim Anziehen der Maske darf die Innenseite nicht kontaminiert werden, daher nur die Gummibänder/ Bindebänder mit sauberen Händen anfassen. Nase und Mund muss dabei verdeckt sein. Ausserdem ist wichtig, dass die Stoffmaske möglichst eng anliegt und doch genügend Luft durchlässt. Die Maske darf nicht das Atmen behindern! 

Nach 3 Stunden oder wenn vorne feucht ist muss die Maske gewechselt werden. Beim Ausziehen wieder nur die Bänder berühren und vorsichtig abziehen. Die Maske sollte nach jedem Tragen gewaschen werden!

 

Pflege:

In der Waschmaschine bei 60-95 Grad waschen, oder im Kochtopf 10 Minuten auskochen lassen. Masken mit feinen Gummibänder oder eingenähtem Biegedraht lieber nur bei 60 Grad waschen. Am besten noch bei hoher Temperatur bügeln - nicht über Elastband!

 

Aus hygienischen Gründen ist der Umtausch ausgeschlossen

 

Wichtige Informationen:

Genähten Stoffmasken sind NICHT als Medizinalprodukt zertifiziert und bieten KEINEN Schutz beim Einatmen, sondern ermöglichen die Ansteckung zu reduzieren - zB infizierte Personen ohne Symptome!

 

Richtig sinnvoll ist das Tragen einer Stoffmaske bei Menschen, die vermuten, krank zu sein oder es bereits sind. Die Alltagsmaske schützt bei richtigem Sitz das direkte Umfeld des Infizierten vor der Verbreitung der Erreger. Eine Mund-Nasen-Bedeckung, wie man sie aus dem Krankenhaus kennt, verringert in erster Linie die Anzahl von Erregern, die vom Anwender in die Umgebung ausgeatmet werden.

 

Noch ein paar Vorteile:

• Durch die Stoffmaske wird man eventuell davon abgehalten, sich an Mund, Nase und Augen zu fassen. Bakterien an den Händen gelangen so nicht an die Schleimhäute. Eine Mund-Nasen-Bedeckung kann also vor einer Schmierinfektion schützen.

• Kann ebenfalls bei Asthmatikern als Staubschutz verwendet werden.

• trendy Accessoires um die anderen zu motivieren sich auch eine Stoffmaske zu besorgen und die Ausbreitung der Ansteckung zu reduzieren.

 

Denken Sie an die Risiko-Gruppe und helfen Sie die Ansteckung zu minimalisieren ❤

 

Tragen einer Maske ist empfohlen um Ihre Eltern/ Grosseltern, Familienmitglieder, Freunde und Personen mit Gesundheitsprobleme vor der Infizierung zu beschützen!

 

♥ BLEIBEN SIE GESUND ♥

 

Eva Kohout